Abschluss im Wald

Am Dienstag spazierten wir das letzte Mal zusammen in den Horner Wald. Gemeinsam habt ihr Wald-Ball über die Schnur gespielt, Zwergen-Hütten gebaut, Seil gesprungen, Wasser im Bach gestaut, geschnitzt, Fangen gespielt oder beim Feuer machen geholfen. Es war ein toller Morgen mit euch im Wald!

Den Waldtieren auf der Spur

Heute Morgen gingen wir in den Hornerwald, um Gelerntes zum Thema «Tiere im Wald» zu entdecken. Mia, unsere Eule, durfte dabei natürlich nicht fehlen. Wir hofften, Waldtiere oder Spuren von Waldtieren zu finden.

Kaum im Wald angekommen, konnten wir zwei Eichhörnchen beobachten, die miteinander Fangen spielten. Einfach genial! 😍
Danach suchten wir Spuren von Waldtieren. Angeknabberte Tannzapfen, Blätter, Eicheln und Nüsse haben wir entdeckt. Auch Eingänge zu kleinen Höhlen und Nester wurden ausfindig gemacht. Nach einer Pause untersuchten wir mit den Becherlupen den Boden. Leider haben wir nur wenige Kleintiere entdeckt.
Nach der Geschichte mussten wir leider schon zurück ins Schulhaus.

  • Wer entdeckt das Eichhörnchen am Baum?

Letzter Besuch im Wald

Rotmütz hat dem bösen Troll eine stinkige Morchel hingelegt. Jetzt macht er keinen Unsinn mehr.

Wir haben zum Abschluss kleine Kunstwerke gemacht. Mit Waldmaterial haben wir Mobiles gemacht. Leider ist die Zeit im Wald jetzt um. Wir haben gesehen, dass man mit einfachem Material selbst Sachen machen kann.

Floss, Feuer und Spiel im Wald

Rotmütz wurde die Mütze von einem Troll gestohlen. Weil er aber eine tolle Idee hatte, bekam er sie zurück. So kam er deshalb munter mit in den Wald.

Wir bauten zuerst unsere Flosse fertig und setzten einen Blättermast. Die Fahrt im Bach überstanden die meisten Flosse. Währenddessen sammelten wir noch Stecken für das Feuer und bald konnten wir unsere Würste auf den Rost legen. Geduldig warteten wir auch auf unser Schlangenbrot. Kurz hatten wir auch noch Zeit für Spiele, bevor es zurück ging zum Rosenacker.