Häuser-Ausstellung

Im Werkunterricht zeichneten zuerst alle einen Plan ihres Traumhauses. Anschliessend setzten die Schülerinnen und Schüler ihr Traumzimmer bzw. Traumhaus selbständig um. Am Dienstag Nachmittag haben wir fleissig für die Ausstellung vorbereitet. Die Kunstwerke wurden von den Eltern und Geschwistern bestaunt. Anschliessend konnten wir dann einen leckeren Apéro geniessen.

Danke allen fürs Mithelfen und fürs Kommen!

Rückblick 1. Quartal 3. Klasse

Seit sieben Wochen besuchen wir die dritte Klasse. Einige Sachen sind seit den Ferien neu wie Englisch, Ethik/Religion/Gemeinschaft, das Schreiben mit dem Tintenroller, der Wörterfuchs, die Tischordnung usw.

Was haben wir in den letzten Wochen gelernt und was gefällt euch?

Deutsch: Ich habe mit dem Wörterfuchs gelernt, wie man Wörter schreibt. (Lina) Es ist cool mit dem Tintenroller zu schreiben (Jamiro). Mir gefällt das Basilo (Ennio). Ich finde, man kann gut mit dem Tintenroller schreiben. (Florin)

Mathematik: Wir haben mit den grossen Zahlen angefangen und das ist auch toll. (Besarta)

Englisch: Der Family song gefällt mir. (Aurel) Wir haben schon Klassenzimmerwörter, Farben, Zahlen und die Family gelernt, das war sehr cool (Eline). Ich finde es cool, dass wir Englisch lernen, dann kann ich fast überall hin. (Marisol) Mir gefällt im Englisch, dass wir so viele Spiele machen. (Nelio) Ich finde es toll, dass isch schon waste-paper basket sagen kann. (Valerio)

Natur, Mensch, Gesellschaft: Mir gefällt, dass ich viel mehr über Schmetterlinge weiss. (Nayla)

Bildnerisches Gestalten: Mir hat es gefallen, Zebras zu malen. (Lian)

Sport: Wir sind in den Wald mit der Klasse von Frau Büsser. (Malsore) Wir waren Rollerblades und Skateboard fahren. (Ian)

Ethik, Religion, Gemeinschaft (ERG): Wir haben diskutiert. (Levin) Mir hat es gefallen über Gerechtigkeit zu reden (Elia). Mir gefällt ERG weil wir reden. (Leon) Ich freue mich auf die Kinderrechte. (Noa)

Allgemein: Mir gefällt die Tischordnung. (Sharukan) Mir gefällt an der 3. Klasse, dass es schwieriger ist. (Julian)

 

Abschluss der 2. Klasse: Lesenacht

Mit Schlafsack, Plüschtier und Büchern ausgerüstet, stürmen die Kinder ins Schulhaus. Sie sind aufgeregt und begeistert. „Ich werde die ganze Nacht lesen!“ ruft ein Junge, andere sind etwas vorsichtiger in der Prognose. Aber alle freuen sich.
Nach einer Lesezeit draussen und der Geschichte von Frau Zahner gibt es ein leckeres Nachtessen. Wir feiern Elias Geburtstag und lösen begeistert die Lese-Schnitzeljagd im Schulhaus. Anschliessend werden unsere Schlafplätze eingerichtet, Frau Zahner erzählt uns den nächsten Teil der Geschichte und wir veranstalten eine kurze Party. Zunächst ist an Schlaf nicht zu denken. Doch irgendwann erlischt auch die letzte Taschenlampe und es kehrt Ruhe ein. Mit einem gemeinsamen Frühstück endet das Abenteuer Lesenacht.
Ich hoffe, ihr habt den Abschied der zweiten Klasse genossen! Mir hat es grosse Freude bereitet. Geniesst eure Ferien und bis bald!